Der Unfall von 1978

18.August 1978, genau 15:15 Uhr:

Der im Jahre 1967 zum ersten Mal errichtete, komplett neu gestaltete Bogen steht bereits zum 11. mal an seinem angestammten Platz auf der Münsterstraße. Ein LKW-Kran versucht die Münsterstraße zu passieren und scheitert schließlich daran, da er mit dem Bogen kollidiert und diesen dadurch zum Einsturz bringt.

Die Folge war ein total zerstörter Bogen, welcher sich als irreperabel erwies.

Somit musste der Bogen bereits nach einer sehr kurzen Lebensdauer ausgetauscht werden, was aufgrund des Engagements der Bogengemeinschaft und vieler befreundeter Unternehmen auch bis zum nächsten Jahr gelang.

Das Geschehen wurde auf diversen Bildern festgehalten, und in der Presse diskutiert. Hier ein kleinen Auszug aus unserem Archiv:

 

Die Vorsitzenden seit 1896:

1896-1898Heino Thier,
Gastwirt,
Münsterstraße
1898-1904August Krekenberg,
Konditor,
Münsterstraße
1904-1906Herr Gaupel,
Rendant
1906-1929Heinrich Hungerkötter,
Gastwirt,
Münsterstraße
1929-1934Hermann Vorbohle,
Bäckermeister,
Lange Kesselstraße
1934-1950Fritz Schoneberg,
Auktionator, Münsterstraße
1950-1957Bernhard Buck,
Kaufmann,
Wilhelmsplatz
1957-1977Josef Südfeld,
Schneidermeister, Krückemühle
1977-2004Helmut Merkentrup,
Maurermeister, Münsterwall
2004-heuteThomas Döhring,
Tischlermeister, Griesenstraße